DIE GRÜNEN IN BRETTEN

Zementwerk: Keine Lockerung der erteilten Genehmigung

GRÜNE Bretten freuen sich über die Teilnahme Brettens am Fußverkehrscheck des Landes

(15-07-29) - Erfreut reagieren die Brettener GRÜNEN auf die Auswahl Brettens als eine der Kommunen, die am Fußverkehrscheck des Landes teilnehmen werden. Bretten gehört damit zu den zehn Gemeinden, die aus 40 Bewerbungen asugewählt wurden.

Hintergrund:

Das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg wird in diesem Jahr zehn Modellkommunen bei der Durchführung von so genannten Fußverkehrschecks unterstützen. Hierbei wird in Workshops und Begehungen die Situation des Fußverkehrs untersucht und bewertet. Am Ende dieser Maßnahme sollen ein Status Quo Bericht zum Fußverkehr, eine Stärken/Schwächen Analyse,  ein Maßnahmenplan mit Prioritäten - und Kostenplanung und Anregungen und Hinweise zur weiteren Fußverkehrsförderung erstellt werden.

„Der Fußverkehrscheck wird sich sinnvoll in den Prozess des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts einfügen und wertvolle Erkenntnisse liefern“ ist sich Ortsverbandsvorsitzende Renate Müller sicher. „Wir sehen in dieser Maßnahme eine deutliche Chance, den Fußverkehr in Bretten attraktiver und sicherer zu gestalten.“ Investitionen in den Fußverkehr erforderten keine Riesenbeträge und kämen jedem zugute und – da Fußgänger kurze Wege bevorzugten – würde auch der Handel in den Ortszentren gestärkt, ergänzt Fraktionssprecher Otto Mansdörfer.

Weitere Informationen hier

Neubau der Grünen Moschee - Standortentscheidung

Gemeinderatssitzung am 27.1.2015: Die Fraktion der Grünen tritt dafür ein, dass die Grüne Moschee einen würdigen Standort für den Neubau ihrer Moschee bekommt. Schon deshalb ist das Areal "Gleisdreieck" ungeeignet und als Standort eines Gotteshauses abzulehnen.

 

Die komplette Stellungnahme der Fraktion finden Sie hier.